Stephan Schmitz: Tafel-Business
Gedankenimpuls im Domforum, 21.5.2014

Stephan Schmitz
Mit seinem auch schriftlich vorgelegten Gedankenimpuls skizzierte der Kölner Theologe und Diplom-Kaufmann Stephan Schmitz das Geschehen um die Lebensmitteltafeln unter ökonomischen Gesichtspunkten. Dabei bezeichnete er die Tafeln als "schlechtes Geschäft" und entwarf eine Möglichkeit, sie zu einem "guten Geschäft" im Sinne eines profitablen Sozialunternehmens umzuwandeln. Seinen Text können Sie hier herunterladen.
Foto:  JOSCHWARTZ.COM